Abteilung Holztechnik

Abteilung Holztechnik
am Felix-Fechenbach-Berufskolleg
Klingenbergstraße 2
32758 Detmold

Telefon: 05231 608200
Fax: 05231 608379
eMail:info@ffb-lippe.de
Internet:www.fsh-detmold.de

Betreuende Agentur dieser Typo3 Internetseite
Internetagentur LOUIS INTERNET - Detmold

Schulprojekt Herberhausen

Kornspeicher oder Brennerei ?

Die Fachschule für Baudenkmalpflege bearbeitet derzeit mit Ihren Schülern den ehemaligen Kornspeicher auf dem Gut Herberhausen in Detmold.

Das Gut Herberhausen wurde im Jahr 1411 erstmalig erwähnt, und war eines der größeren Güter im heutigen Kreis Lippe.

Das Gut, das seit den 70er Jahren nicht mehr landwirtschaftlich genutzt wird, liegt zwischen den Kasernengebäuden der ehemaligen britischen Besatzungsmacht, heute Stadtteil Hohenlohe, und den ehemaligen Wohnsiedlungen der Soldatenfamilien. Nach dem Abzug der britischen Armee stellte sich der Stadt die Aufgabe, für die weitverzweigten und unterschiedlich zugeschnittenen Gebäude eine neue Nutzung zu finden.

Daraus entwickelte sich eine Zusammenarbeit zwischen der Fachschule und der Stadt Detmold. Eine neue Nutzung als Bildungs- und Ausbildungsort sowie für studentisches Wohnen wurde entwickelt.

Das Gebäude haben wir dendrochronologisch datieren lassen. Diese Untersuchung hat ergeben, dass das Holz des Fachwerkgefüges um das Jahr 1826 gefällt wurde und lässt somit auf das Alter des Hauses schließen.

Unser Schulprojekt

Mit einer geplanten Bauzeit von ca. fünf Jahren werden mindestens vier Schülergenerationen unserer Fachschule die Gelegenheit haben an diesem spannenden Schulprojekt beteiligt zu sein.

Im Folgenden ist der Verlauf des Projektes bis zum heutigen Stand zusammen gefasst:

  • Erstellen eines verformungsgerechten Bauaufmaßes durch die Schüler der Fachschule 2001. Im Zuge des praxisorientierten Unterrichts in einem vierwöchigen Block.
  • Bestimmen des Alters der Fachwerkkonstruktion durch Dendrochronologie im Herbst 2002. In Zusammenarbeit mit dem Westfälischen Freilichtmuseum Detmold.
  • Erstellen von Planungsunterlagen aus den Aufmaßen im Zeichenunterricht der Fachschule.
  • Erstellen eines Nutzungskonzeptes als "Haus für die Denkmalpflege" (Unterrichten, Lernen, Schülerwohnen) durch die Fachschule.
  • Zusammenstellen der Bauantragsunterlagen im Herbst 2003.
  • Erteilung der Denkmalpflegerischen Erlaubnis zur Substanzerhaltung im März 2004 durch die Untere Denkmalbehörde.
  • Erteilung der Baugenehmigung im April 2004.
  • Beginn der Arbeiten am Gebäude mit den Schülern der Fachschule im Fachpraxisunterricht und den Blockunterrichten.
Der Kornspeicher während der Bauphase

Aktuelles