Abteilung Holztechnik

Abteilung Holztechnik
am Felix-Fechenbach-Berufskolleg
Klingenbergstraße 2
32758 Detmold

Telefon: 05231 608200
Fax: 05231 608379
eMail:info@ffb-lippe.de
Internet:www.fsh-detmold.de

Betreuende Agentur dieser Typo3 Internetseite
Internetagentur LOUIS INTERNET - Detmold

Fachschule Baudenkmalpflege

Die Technikerin / Der Techniker

Die zweijährige Ausbildung zur Baudenkmalpflegerin bzw. zum Baudenkmalpfleger ist eine spezialisierte, berufliche Weiterbildung.
Mit bestandener Abschlussprüfung wird der Titel "staatlich geprüfte Technikerin / geprüfter Techniker für Baudenkmalpflege und Altbauerneuerung, Schwerpunkt Holz" erworben. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und wird in Vollzeitform durchgeführt.
Vorraussetzung ist eine Berufsausbildung als Zimmerer, Tischler oder Holzmechaniker, sowie in allen Berufen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes (evtl. Beratung durch den Leiter der Fachschule erforderlich).

Denkmalschutz und Denkmalpflege sind gesellschaftliche Aufgaben von hohem Rang. Die Forderungen in den Denkmalschutzgesetzen der Länder tragen dem Rechnung. Zur Umsetzung dieser Forderungen werden motivierte Fachleute gebraucht. Diese müssen neben ihrem Engagement aber auch die nötige Fach- und Handlungskompetenz in Bauplanung und -ausführung mitbringen. Wesentliches Ziel der Fachschule ist die Vermittlung solcher Kompetenzen. Gleichberechtigt steht daneben die Schulung des selbständigem Lernens und Arbeitens. Gefördert wird die Fähigkeit zur Kooperation und Kommunikation in der Gruppe. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachschule wird die Fachhochschulreife für das Land Nordrhein-Westfalen zuerkannt.

Die Fachschule für Baudenkmalpflege und Altbauerhaltung ist ein Bildungsgang des Felix–Fechenbach–Berufskollegs in Detmold.

Das FFB ist eine staatliche berufsbildende Schule, die der Schulordnung des Landes Nordrhein-Westfalen unterliegt. Diese bestimmt die Unterrichtsfächer und die Unterrichtsorganisation. Am Ende der Ausbildung steht eine Abschlussprüfung in den Schwerpunktfächern (s. Stundenplan).

Schulgeld und Prüfungsgebühren werden in der Fachschule nicht erhoben. Ausbildungsfinanzierungshilfen können in Form von Zuschüssen und Darlehen gewährt werden nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz ("Schüler-BAFÖG") und Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz ("Meister-BAFÖG")

Nähere Auskünfte über die Fördermöglichkeiten erteilt das

Amt für Ausbildungsförderung
Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold

Der Unterricht beinhaltet einen theoretischen und einen umfassenden praxisbezogenen Bereich.
Die Kompetenzen zum qualifizierten berufspraktischen Handeln werden im Unterrichtsfach "fachbezogenen Arbeitstechniken" erworben.

Ihr Kontakt zur Fachschule

Fachschule für Baudenkmalpflege

Frau Bernhardt
bek@ffb-lippe.de

Herr Führing
fuj@ffb-lippe.de

Klingenbergstraße 2
32756 Detmold

Tel.:        05231 / 608-300 oder 608-372 
e-mail:    info@ffb-lippe.de

Aktuelles